Europas modernstes Bahnwerk in Cottbus? Es wird viel schneller Realität, als ursprünglich geplant. Schon 2024 soll es starten. Und es ist das größte industrielle Strukturvorhaben, das für den Wandel der Lausitz staatlich induziert wurde. Mit der Deutschen Bahn investiert der Staatskonzern hier über eine Milliarde Euro in die Zukunftsmobilität und die künftige Wartung des ICE4 als Flaggschiff der Bahn, ein neues Werk entsteht an einem Traditionsstandort, 1.200 hochwertige Industriearbeitsplätze werden geschaffen und schon jetzt neue Köpfe in allen Qualifikationsstufen gesucht. Ein Vorbild für die Transformation aller Kohleregionen Europas ist das einzigartige Zusammenspiel zwischen Mobilitätskonzern Deutsche Bahn und Energieunternehmen LEAG für einen gerechten Übergang – dafür steht auch das Tandem dieser Story. Uwe Domke ist Leiter des DB-Instandhaltungswerks Cottbus und Tom Heitner einer seiner jüngsten Mitarbeiter, der sich kurz nach Start seiner Ausbildung bei der LEAG für das Kooperationsprogramm der beiden Unternehmen entscheiden hat und nun gemeinsam von LEAG und DB auf seinen Beruf im Bahnwerk vorbereitet wird.

Tom Heitner ist 20 Jahre jung, 20 Minuten Zugfahrt entfernt von Cottbus in der Rosenstadt Forst geboren und lebt heute in der Boomtown. Er zählt zu jenen jungen Mitarbeitern der LEAG, die über eine Kooperation mit der Deutschen Bahn den innovativen Mix einer Ausbildung mit den fundierten Grundlagen in den Werkstätten der LEAG und praxisrelevanten Bestandteilen im Instandhaltungswerk der Bahn erhalten. Seit einem halben Jahr ist der Elektroniker für Betriebstechnik das lebendige Beispiel für den Transfer der Stadt und Region. Uwe Domke ist seit Sommerbeginn 2020 Leiter des Cottbuser Bahnwerks. Den Beruf des Eisenbahners lernte er von der Pike auf, der Ausbildung zum Elektromonteur folgten ein Studium der Schienenfahrzeugtechnik, sogar eine Lokführerausbildung und verschiedene Stationen bis hin zum erfolgreichen Aufbau und der Leitung eines Verkehrsbetriebs. Als Leiter der DB-Regionalnetze zeichnete er für die Gleisinfrastruktur und den Betrieb in der Region Südost der Deutschen Bahn verantwortlich – und wechselte trotz dieser lukrativen Position nach Cottbus. Das Cottbuser Werk ist eben etwas ganz Besonderes.

Dabei schaut Uwe Domke auch auf die lange Tradition des Standorts. Seit 1874 werden in Cottbus Eisenbahnen gewartet. Damals waren es Dampflokomotiven, Mitte des 20. Jahrhunderts veränderte sich das Portfolio hin zu Diesel und -Spezialfahrzeugen mit seinerzeit hochmodernen Technologien. Heute ist das Bestandswerk eher eine Manufaktur mit einem breiten Spektrum an Fahrzeugen, die mit viel individuellem Know-how in relativ kleinen Stückzahlen bei längeren Aufenthaltszeiten sehr aufwändig saniert werden. Das neue Werk, dessen erste Halle direkt in Erweiterung des traditionellen Betriebsgeländes errichtet wird, vollzieht den Wandel der Manufaktur zum größten und modernsten Instandhaltungswerk für Schienenfahrzeuge zumindest in Europa. Die Züge der ICE-Baureihe 4 sollen hier in Werkhallen mit viel Digitalisierung und modernsten Technologien binnen zwei Wochen komplett zerlegt und aufgearbeitet werden. Aktuell arbeiten im Bestandswerk 440 Eisenbahner:innen, nun sollen in wenigen Jahren 1.200 Beschäftigte hinzukommen.

Dabei sieht Uwe Domke das Bahnwerk als wesentlichen Impuls für Verkehrswende, Klimaschutz und die Mobilität der Zukunft. Mit einer starken Schiene will Deutschland dem Klimawandel begegnen. Es geht darum, die Menschen zu motivieren, das Auto stehen zu lassen und vom Individualverkehr auf die klimafreundliche Schiene umzusteigen. Dabei blickt er auf die Geschichte der Eisenbahn zurück, die einst für einen Aufbruch als Massentransportmittel für Güter und Menschen sorgte. Hier sieht er die Aufgabe fürs Cottbuser Werk: einen zentralen Beitrag zur Stärkung der Mobilität per Schiene zu leisten, indem kurze Aufenthaltszeiten und eine gründliche Wartung der Schnellzüge im Cottbuser Werk helfen, das Angebot der DB zu verbessern und der Bahn ihre notwendige Vorreiterrolle in der Verkehrswende zu ermöglichen. Seines Erachtens kommt der Eisenbahn wie einst eine „Riesenrolle“ für einen erneuten Aufbruch zu – und Cottbus liefert eine wichtige Basis dafür.

Für Tom Heitner verbindet sich mit dem neuen Bahnwerk die Chance, bei etwas Neuem von Anfang an dabei zu sein. Hier werden neue Standards in der Instandhaltung und somit für viele andere Werke geschaffen – und hier gibt es neue Chancen insbesondere für junge Menschen in einem Team, das ganz unterschiedliche Biografien und Herkunft vereinen wird. Dass all das mitten in Cottbus passiert, ist für den Lausitzer viel Wert. Er liebt die Mittelstadt mit ihrem guten Leben, in der man schnell Leute kennenlernt und Gemeinschaft findet, die alles Wesentliche auf kurzen Wegen bietet und die in ihren vielen Parks abseits eines Großstadttrubels auch ruhige Momente zu bieten hat.

Für die Chance aus gutem Leben und guter Arbeit im Bahnwerk suchen Uwe Domke und sein Team schon jetzt Handwerker im elektrischen und mechanischen Bereich. Ebenso gesucht sind Akademiker rund um Mobilität, eine enge Zusammenarbeit mit der Cottbuser Universität ist längst vereinbart. Hier soll auch geforscht und entwickelt werden. Das Bahnwerk wird auch im Bestandsteam in den kommenden Jahren einen Generationswechsel erleben. Somit reichen die Chancen für alle Altersschichten und Qualifikationen sogar über die perspektivisch 1.200 neuen Stellen der ICE Instandhaltung hinaus. Erste Mitarbeitende werden bereits in anderen Werken auf die ICE-Instandhaltung umgeschult, zusätzliche Fachkräfte, Akademiker und Meister sind ebenso schon eingestellt worden. Der Personalhochlauf beginnt jetzt im Jahr 2022 und wird 2023 weiter intensiviert. Mit dem Bau weiterer Werkhallen wird auch das Personal sukzessive ausgebaut.

Dabei schätzt Uwe Domke, dessen Familie im bayrischen Hof lebt und ihn zum wöchentlichen Bahnpendler macht, die Aufbruchstimmung in Cottbus. Man merkt, dass sich in Stadt und Region viel tut, Politik und Wirtschaft sorgen für große Netzwerke und diese positive Stimmung gibt dem gesamten Team im Bahnwerk Rückenwind. Auf das Team wird auch großer Wert gelegt – so sind in Entscheidungen zur Werkerweiterung und auch zum Personalaufbau immer Teile der Belegschaft einbezogen. Sicher müssen Bewerber fachlich geeignet sein, es geht aber auch um die mentale und menschliche Ebene. Inzwischen sind auch die ersten Heimkehrer im Team, manche als Quereinsteiger, die allesamt eine neue Zukunft in der Lausitz mitgestalten möchten.

Tom Heitner muss nicht heimkehren, er ist in der Boomtown zu Hause. Seine Ausbildung läuft reibungslos, neben Messtechnik und Schaltschränken begeistern ihn erste Einblicke in die Hausschaltung samt Unterverteilung. Das schafft Bezüge zum ganz normalen Leben daheim. Er freut sich aber ebenso auf die ersten Praxiswochen, in denen er an den großen Zügen „schrauben“ darf. Die hohe Ausbildungsqualität sowohl bei der DB als auch der LEAG kann er jungen Menschen nur empfehlen – ebenso die Auszubildendenvertretung, bei der man ernstgenommen wird und Unterstützung findet, sollte es einmal ein Problem geben.

Für beide steht fest, dass ihre Tätigkeit über einen ganz normalen Job hinausgeht und ein Erfolg das Bahnwerks auch eine sinnstiftende, mentale Bedeutung hat. Wer in Europas modernstem Bahnwerk anheuert, der gestaltet auch neue Mobilität, Klimaschutz und Lausitzer Zukunft mit. Mit einer Karriere im Entwicklungsfeld Mobilität in der Boomtown Cottbus setzt man somit gleich mehrfach aufs richtige Gleis.

Du hast Fragen rund um deinen Job im Entwicklungsfeld Mobilität? Dann schreibe an: mobilitaet@boomtown.de
Hier bekommst Du weitere Infos zum Entwicklungsfeld Neue Energie und passend dazu aktuelle Stellenangebote: https://www.boomtown.de/entwicklungsfeld/mobilitaet.html

Hier geht’s zum Podcast mit Uwe Domke und Tom Heitner: https://linktr.ee/boomtown.cottbus

Hier geht’s zum Video mit Uwe Domke und Tom Heitner: https://www.youtube.com/watch?v=vJm2VNVNKIY

Hier findest Du Infos über das neue Werk Cottbus der Deutschen Bahn: www.db-neues-werk-cottbus.com

teilen
twittern
posten
versenden

Neuigkeiten mit Zukunft

Kinder-Reha vor der Haustür

Als bundesweit zweite Einrichtung bietet die Reha Vita in Cottbus eine ambulante Kinder- und Jugendreha an. Das Programm ist schul- oder ausbildungsbegleitend und wird genau auf die Bedürfnisse der jungen Patient*innen abgestimmt.

Karriere-Chancen in Cottbus

Besserer Job. Besseres Leben.

BOOMTOWN.de

Willkommen in der neuen Mobilität – und Europas modernstem Bahnwerk
Ihr Geburtsdatum:
Mehr Bewerber. Mehr Chancen.
Recruiting neu gedacht, die beste Lösung für Ihr Job-Angebot.

Logo-Kit

Das nachfolgende Logo-Kit kommt als ZIP-File und beinhaltet neben Vektor-Grafiken auch Bildlogos als PNG Datei. Sie haben Fragen?  Dann mailen Sie uns diese an mail@boomtown.de

Mehr Bewerber. Mehr Chancen.

Sie haben keine E-Mail erhalten?

Schauen Sie auch bitte in den SPAM Ordner, sollten Sie keine E-Mail erhalten haben. In allen anderen Fällen mailen Sie uns bitte mail@boomtown.de

Jobs & Karriere im Lausitzer Aufbruch
Willkommen in der neuen Mobilität – und Europas modernstem Bahnwerk
Bewerbungsunterlagen
Sie können bis zu 3 Dateien hochladen (pdf, jpg, bis 25 MB).
Hier können Sie sich unkompliziert auf diese Stelle ganz ohne Lebenslauf für eine Karriere mit Zukunft bewerben. Einfach nachfolgendes Expressformular ausfüllen, mehr nicht. Wir melden uns umgehend persönlich zurück.
Ihr Geburtsdatum:
Mehr Chancen. Mehr Bewerber.

Karriereseite Pro im Vergleich

  • Attrakive Landingpage
  • Hosting inklusive
  • Nutzbar als Webvisitenkarte
  • Handy- und Tablet optimiert
  • Besuchertraffic inklusive
  • Social-Media-Links
  • Unbefristete Laufzeit
  • Attraktive Landingpage
  • Hosting inklusive
  • Nutzbar als Webvisitenkarte
  • Handy- und Tablet optimiert
  • Besuchertraffic inklusive
  • Social-Media-Links
  • Unbefristete Laufzeit
  • Individuelle Beratung
  • Individuelles CD/CI Design
  • Erweiterte SEO-Optimierung
  • Arbeitgeber-Imagevideo
  • 5 Job-Posts inklusive
Mehr Chancen. Mehr Bewerber.

Ihre beste Karriereseite

Schaffen Sie die Grundlage für Ihr erfolgreiches Recruiting. Mit Ihrer Karriereseite bei BOOMTOWN befinden Sie sich in bester Gesellschaft, steigern Ihre Arbeitgeber-Image und erhöhen Ihre Attraktivität für Bewerber. Nutzen Sie Ihre neue Web-Visitenkarte als Aushängeschild für Recruiting-Aktivitäten im Social-Media oder auf Onlineplattformen.

Mit Ihrer Karriereseite werten Sie grunddlegend Ihr Markenbild weiter auf und profitieren von weiteren Vorteilen sowie individuellen Beratung. Gleichzeitig starten Sie Ihr aktives Recruiting sofort.

Mehr Bewerber. Mehr Chancen.

Die Lösung:

Mit unserer Unterstützung erreicht Ihr Stellenangebot 100 Prozent der potenziellen Kandidaten. Finden Sie bis zu 12x mehr Bewerber. Besetzen Sie Ihre offenen Positionen schneller, sicherer und passender.

Unsere Expertise für Ihren Erfolg.

  • 30 Jahre Erfahrung im Recruiting
  • Best Practice durch mehr als 10.000 Kunden
  • Innovative Technologien

Mehr Bewerber erreichen.

  • 100% Reichweite, aktive und passive Bewerber finden
  • Mehr als 300 Recruiting-Kanäle nutzen
  • Bis zu 12x mehr Bewerber erreichen

Offene Positionen schnell besetzen.

  • Direkte Bewerberkommunikation
  • 21fache Chance auf ein Bewerbergespräch
  • Einfacher Bewerbungsprozess, Bewerben ohne Lebenslauf

Unser Angebot für Sie.

  • Die modernste und innovativste Form des Recruitings
  • Kostenlose Karriereseite in bester Gesellschaft
  • Geld-Zurück-Garantie Ihres Werbebudgets
Mehr Chancen. Mehr Bewerber.

Für Ihre besten Bewerber

Schaffen Sie die Grundlage für Ihr erfolgreiches Recruiting. Mit Ihrer Karriereseite auf Boomtown.de befinden Sie sich in bester Gesellschaft, steigern Ihr Arbeitgeber-Image und erhöhen Ihre Attraktivität für Bewerber. Nutzen Sie Ihre neue Web-Visitenkarte als Aushängeschild für Recruiting-Aktivitäten auf Social Media oder auf Onlineplattformen.

Mit Ihrer Karriereseite Pro werten Sie Ihr Markenbild weiter auf und profitieren von weiteren Vorteilen sowie individueller Beratung. Gleichzeitig starten Sie Ihr aktives Recruiting sofort.

Wir sind für Dich da:

BOOMTOWN

* Service von Mo. bis Fr von 8:00 Uhr – 17:00 Uhr​

Webchat

Gern sind wir auch per Webchat erreichbar.

Besserer Job. Besseres Leben.

MeinbesterJob.de

Mehr Bewerber. Mehr Chancen.

Das Problem:

Eine offene Position zu besetzen dauert oft mehrere Monate, obwohl es ca. 25 Millionen Jobsuchende und wechselwillige Beschäftigte gibt. Allerdings suchen davon weniger als 10 Prozent aktiv nach einem Job. Personalmarketing muss neu gedacht werden.

Eine nicht besetzte Stelle bedeutet für Ihr Unternehmen:

  • Weniger Umsatz
  • Weniger Gewinn (schon bei einem Handwerksberuf bis zu 4.000€ monatlich)
  • Unzufriedene Kunden und drohender Verlust von Aufträgen
  • Stockende Prozesse und Abläufe
  • Fehlendes Know-how und fehlende Entwicklung
  • Mehrarbeit und Demotivation der vorhandenen Mitarbeiter
  • Weniger Produktivität und höhere Krankenstände
  • Mehr Fluktuation aufgrund der Unzufriedenheit
Mehr Chancen. Mehr Bewerber.

Performance Recruiting im Vergleich

  • Karriereseite
  • SEO-optimierter Job-Post
  • Individuelle Skalierung
  • Zielgruppenorientiert
  • Budgetoptimierung
  • Re-Targeting
  • Multiposting Jobbörsen
  • Online-, Social-Media-Kampagnen
  • Display-Netzwerke
  • Bewerberkommunikation
  • individuelle Laufzeit
  • Karriereseite
  • SEO-optimierter Job-Post
  • Individuelle Skalierung
  • Zielgruppenorientiert
  • Budgetoptimierung
  • Re-Targeting
  • Multiposting Jobbörsen
  • Online-, Social-Media-Kampagnen
  • Display-Netzwerke
  • Bewerberkommunikation
  • Individuelles Recruiting-Budget
  • Geld-Zurück-Garantie Wir haben Ihre Stelle besetzt und Sie stoppen die Kampagne. Dann erhalten Sie das nicht abgerufene Werbebudget zurück.
  • Crossmediale Suchstrategien
  • Premium-Jobbörsen
  • Bewerbervideo
  • Active-Recruiting
  • Bewerbervorselektion
  • Terminvergabe Vorstellungsgespräche
  • individuelle Laufzeit
Mehr Chancen. Mehr Bewerber.
Performance Recruiting im Vergleich

Wir finden die besten Bewerber. Auch wenn diese nicht aktiv suchen.

1,2 Millionen offene Stellen gibt es in Deutschland. Nach aktuellen Erhebungen sind in Deutschland so viele Arbeitsplätze unbesetzt wie nie zuvor. Das Problem: Immer weniger Menschen suchen aktiv in Jobbörsen. Die Bewerber sind passiver, viele Fachkräfte in festen Verträgen.

Gleichzeitig suchen über 25 Millionen Deutsche einen Job oder wollen den Arbeitgeber wechseln. Unser Performance Recruiting findet diese Bewerber auf den genau richtigen Plattformen. Ihre Stelle wird über Zielgruppenoptimierungen und Retargeting automatisch den Menschen gezeigt, die perfekt zu Ihrem Unternehmen passen.

Für Ihren Recruiting-Erfolg kombinieren wir digitale Technologien, Performance-Marketing und direkte Bewerberkommunikation und gewinnen damit für Ihr Unternehmen qualifizierte Mitarbeiter.