Zu uns kommen Sportler aus der ganzen Lausitz und sogar Dresden

Name: Jennifer & Gordon Bieling

Geburtsjahr, -ort: 1993 & 1985 | Lübben & Bad Muskau

Berufliches Zuhause: Inhaber Vital Balance, Trainer, Influencer

Hobbies: Sport, Sport, Sport & Reisen

Status: Zugezogene

Jennifer und Gordon Bielings Leben gleicht von außen betrachtet einem modernen Märchen: Sie teilen (mindestens) eine Leidenschaft, über die sie zueinander gefunden haben. Sie bereisen gemeinsam die Welt und lassen andere an ihrem Glück und an Tiefpunkten teilhaben – live und ungefiltert in den sozialen Medien. Hinter den vielen attraktiven Schnappschüssen steckt harte Arbeit. Warum die beiden in der Boomtown Cottbus gelandet sind, was Ihnen die Sportart Hyrox bedeutet und warum sie am liebsten Menschen jeden Alters für Sport begeistern würden, erfährst du im Interview. Beide verraten uns natürlich auch wieder zwei Hotspots ihrer Wahlheimatstadt Cottbus, dem Oberzentrum ihrer Lausitzer Heimat.

Was hat euch beide nach Cottbus gebracht?

Jennifer: Als gelernte Einzelhandelskauffrau hatte ich mich 2014 für einen Job im Blechen Carré beworben. Davor wohnte ich in Luckau, hier gab es einfach nicht eine solche Jobdichte. Nach nur sechs Monaten entschied ich mich allerdings für eine fünfjährige Ausbildung zur Sozialassistentin und anschließend zur Erzieherin. Der Beruf passte einfach besser zu mir, das habe ich gleich gemerkt. Bis 2020 habe ich als Erzieherin gearbeitet und seitdem mein Hobby zum Beruf gemacht. Heute bin ich als Online-Coach für Sport & Ernährung, Trainerin und Influencerin erfolgreich.

Gordon: 2010 kam ich mit dem Zug nach Cottbus. Auch mich zogen die Jobperspektiven als gelernter Veranstaltungstechniker aus Weißwasser in die Großstadt. Weil die Jobbedingungen auf Dauer für mich nicht passten, hing ich noch eine Ausbildung als Einzelhandelskaufmann dran, wurde dann als Jahrgangsbester bei Marktkauf aber nicht übernommen. Es folgte eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann und meine erste Selbständigkeit für zwei Jahre. Richtig gepasst hat es erst, als ich für die Studioleitung des Vital Balance abgeworben wurde, meinen Trainerschein machen und ab Juni 2021 das Studio in der Branitzer Siedlung übernehmen konnte.

Bewegte Laufbahnen bei euch beiden…! Wie sieht es mit eurer Liebe zum Sport aus? Wart ihr schon immer sportlich aktiv?

Jennifer: Ich bin erst recht spät zum Sport gekommen. 2014 meldete ich mich im Fitnessstudio an und ging nebenbei Laufen. Ich hatte Spaß dabei, aber ohne Plan und Ziele. Erst durch Gordon und Hyrox ist meine Leidenschaft entbrannt.

Gordon: Meine ersten sportlichen Berührungspunkte hatte ich im Alter von 13 im heimatlichen Fußballverein. Mit 16 hörte ich auf und fing dann erst 11 Jahre später mit 120 Kilo Startgewicht auf dem „Trimm dich Pfad“ der Sachsendorfer Wiesen mit Calisthenics (Sport nur mit dem eigenen Körpergewicht, A.d.R.) an. Dabei lernte ich viele Gleichgesinnte kennen. Relativ schnell entstand eine Community, die jeden Sonntag gemeinsam mit mir trainierte. Bald wurden die Lausitzer Rundschau und der Stadtsportbund auf mich aufmerksam. Das „Summer Jam“ als Sport-Event mit 120 Sportlern aus ganz Deutschland brachte sogar Spenden vom damaligen Oberbürgermeister Frank Szymanski und der LWG ein, die in neue Geräte flossen. Drei Jahre lang organisierte ich das „Summer Jam“ in Cottbus und Berlin mit vielen Hundert Sportlern. Über den Stadtsportbund erhielt ich dann die Trainerlizenz und gründete einen Verein. Uns wurde die Halle der sportbetonten Grundschule als Schlechtwetter-Variante immer Sonntags zur Verfügung gestellt. Mit meinem Einstieg beim Vital Balance hatten wir eine neue Anlaufstelle mit festen, ganzjährig nutzbaren Räumen und so löste sich der Verein auf. 2021 meisterten wir dann unseren ersten gemeinsamen Hyrox-Wettkampf (Fitness-Competition für Jedermann, A.d.R.). Danach erwarben wir beide den Trainerschein. In Brandenburg sind wir heute das einzige Studio mit Hyrox-Lizenz – deswegen kommen Sportler aus der ganzen Lausitz und sogar Dresden zu uns. Mittlerweile sind wir als offizielle Markenbotschafter für die Sportart Hyrox unterwegs.

Wie viele Stunden trainiert ihr so in der Woche und wie motiviert ihr euch?

Jennifer: In der Woche sind es 10-12 Einheiten, täglich etwa zwei Stunden Sport. Klar gibt es besonders im Winter Tage, an denen man sich schlechter aufraffen kann. Da hilft es, dass man nicht allein ist, sondern sich gegenseitig pusht und gemeinsam trainieren kann. Auch die Wettkämpfe, mittlerweile über den ganzen Globus verteilt, bilden gute Ziele, auf die man hinarbeiten kann.

Welche Erfolge konntet ihr mit so viel Fleiß schon erzielen?

Jennifer: Innerhalb von drei Jahren haben wir an die 24 Wettkämpfe in Deutschland, Europa, Asien und Amerika bestritten. Nur die Besten der Wettkämpfe können sich für die jährliche WM qualifizieren. Das haben wir jedes Jahr mehrfach geschafft. Als nächstes steht die EM in Wien an, bei der Gordon aber krankheitsbedingt nicht teilnehmen kann. Dafür habe ich den wohl besten Betreuer an meiner Seite.

Gordon: Hyrox ist die am schnellsten wachsende Sportart weltweit. Allein das bringt schon eine große Motivation. Wir genießen besonders das Reisen. Im September geht es für uns nach Kapstadt. Im Jahr 2023 gab es 64 Austragungsorte weltweit – im erst sechsten Jahr der Sportart. Angefangen hat alles mit dem ersten Wettkampf in Hamburg! Zuletzt waren in London 12.000 Teilnehmer dabei. Übrigens beobachte ich in anderen Ländern eine breitere Beteilung an den Wettkämpfen, auch von Familien und über 70-Jährigen. Ich würde mir wünschen, dass auch die Deutschen hier lockerer und engagierter wären. Schließlich ist Hyrox nicht umsonst ein Sport für Jedermann und Jederfrau.

Habt ihr euch im Fitnessstudio kennengelernt?

Jenni: Nein, ich hatte mich für den Xletics Run angemeldet und wollte mich fit machen lassen. In den sozialen Medien bin ich dann auf Gordon aufmerksam geworden, habe Kontakt aufgenommen und schon beim ersten Treffen am Gerüst an der Spree hat es ein bisschen gefunkt. Ab dem Moment waren wir sportlich verbunden und auch ein Paar. Das war 2017. Nach nur drei Jahren haben wir uns 2020 das Ja-Wort gegeben.

Gibt es immer noch gemeinsame Einheiten mit sportlich Gleichgesinnten?

In den wärmeren Monaten treffen wir uns meist eher kurzfristig mit unseren gleichgesinnten Freunden. Da schwimmen wir auch mal durch die Spree oder machen andere sportliche Experimente. Für alle Interessierten bieten wir mittlerweile Trainingslager in Cottbus & Umgebung mit optionalem Hotelaufenthalt an. Diese dauern rund fünf Tage und enden mit finalem Fitnesstest und einer Empfehlung für die Hyrox-Anmeldung.

Zu guter Letzt: Welche sind eure Lieblingsorte, die neue Cottbuser*innen unbedingt kennenlernen sollten?

Jennifer: Für mich ist der Branitzer Park immer ein schöner Anlaufpunkt, sowohl in der Freizeit als auch für den Sport. Außerdem unser Arbeits- und privates Zuhause, das Gut Branitz mit Spa und vielem mehr. Da fühle ich mich rundum wohl.

Gordon: Ich bin besonders gern in der Friedrich-Ebert-Straße. Als Freund von gutem Essen liebe ich das Sebastians, nicht nur für den besten Salat der Stadt. Es hat ein tolles, gesundes und modernes Angebot. Auch das Catering-Angebot haben wir schon sehr oft genutzt, u.a. bei unserer Hochzeit.

Wir bedanken uns für das Gespräch. Das Interview führte Solveig Schaal.

---

Die nächsten Hyrox-Trainingslager von Gordon & Jennifer: 18.-23.2. oder 3.-8.3., Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folge den beiden bei Instagram, wenn du Interesse am Hyrox-Sport oder ihren Erlebnissen hast: pt_gordon_bieling bzw. jennifer.bieling

Am Donnerstag dieser Woche zeigen wir dir die Trimm-Dich-Pfade der Boomtown. Vielleicht nimmt auch deine sportliche Karriere dort ihren Lauf?! Oder du kommst dort einfach mit Gleichgesinnten in Bewegung, ohne in teures Equipment investieren zu müssen.

Eine Stadt macht sich auf den Weg: Cottbus ist Mittelpunkt und Motor der Lausitz, Europas Modellregion für den dynamischen Wandel von der fossilen Ära hin zu Wissen, Technologie und neuer Energie.

  • Die Fachkräfte- und Imagekampagne der Stadt Cottbus/Chóśebuz
  • 6 zukunftweisende Units
  • Karriere- und Job-Chancen mit Zukunft

Sehnsucht Cottbus

Tel: +49 (0)355 729913-17

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Service von Mo. bis Fr. jeweils 8 -17 Uhr

Dein Kontakt zu uns
Bitte gib eine gültige Anrede an.
Bitte gebe einen Namen an.
Bitte wähle ein Thema.
Bitte gebe eine gültige e-Mail Adresse an.
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder. Ich habe die Datenschutzerklärung und Nutzungsvereinbarung gelesen und akzeptiere diese.